13 Stühle für das Bremer Grundeinkommen

BGE-Stühle anstreichen

Am Samstag trafen wir uns in Annettes und Uwes Garten, um 13 Stühle petrolfarben anzustreichen. Mit diesen Stühlen haben wir noch einiges vor und sie werden unseren Bremer Mitbürgern noch oft begegnen. An vielen Plätzen, in Fußgängerzonen, vor öffentlichen Gebäuden und auch in Passagen werden sie zum Innehalten und Reflektieren einladen – und natürlich zum Nachdenken über das bedingungslose Grundeinkommen und wie Bremen, Deutschland und ganz Europa sich dadurch positiv verändern können.
Aber selbstverständlich stehen diese Klappstühle dann nicht einfach nur herum oder sogar im Weg!
Lasst euch einfach überraschen und macht es euch bequem, wenn ihr einen dieser Stühle von Weitem in BGE-Farbe leuchten seht!
Denn wie wir alle wissen, kommt es auch bei Tischgesprächen nicht so sehr darauf an, was auf dem Tisch steht, sondern mehr darauf, wer auf den Stühlen sitzt. Wir freuen uns auf euch!

Nicht einmal drei Stunden benötigten wir, um diese 13 Stühle bei gutem Wetter und unterhaltsamer Musik im Schatten eines großen Walnussbaumes zu lackieren. Hin und wieder tuckerte ein Schiff vorbei und nichts konnte unsere gute Laune stören und unsere gemeinsame Arbeit behindern.
So macht Arbeiten Spaß und ist produktiv! Und so kann es auch vielerorts – nicht nur in Bremen – sein, wenn das bedingungslose Grundeinkommen eingeführt wurde.
Bei dieser Zusammenarbeit sehen wir der Bürgerschaftswahl in Bremen mit sehr viel Freude entgegen.
Wenn du dich mit uns dafür einsetzen willst, dass das Bündnis Grundeinkommen in Bremen bei der Bürgerschaftswahl 2019 Erfolg hat, dann schreib uns einfach eine Mail. Wir antworten bestimmt!

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.